Vorwort von Marcus Gerke: “Liebe Zuschauer,
es wird ja heute in den Medien viel von „Marke“, „Identity“, “Philosphie“, „Konzept“ und ähnlich abstrakten Dingen rumschwadroniert. Man hat ja manchmal den Eindruck, ohne ein auf Hochglanz gebanntes, mit englischen Phrasen vollgedonnertes Pamphlet gar nicht mehr antreten zu dürfen. Da werden „Visionen“ und „Ziele“ ausgegeben, „Roadmaps“ begonnen, ein „Verhaltenskodex“ ausgerufen – und das auch bei Fußballvereinen. Ja, auch bei Amateurfussballvereinen. Oh Mann.
Ist es denn wichtig, so etwas vor sich herzutragen und schlau darüber sprechen zu können? Oder ist es nicht viel wichtiger, eine Seele und eine Gemeinsamkeit in einem Verein vorweisen zu können?
Was ist denn mit „wir zusammen schaffen das?“ oder „viele können mehr als einer“ oder „alle Meinungen zählen“? Alles relativ „alte“ Gründe für einen Verein. Dahinter steckt Teamgeist, Zusammenarbeit und gegenseitiger Respekt.
Wenn mich einer fragt: das ist die Marke SVL! Da spricht der 20-jährige mit dem Trainer über Taktik, da legt sich das Kind mit dem Gegner an, weil der sich nicht fair verhält. Und auch wenn es mal nicht läuft, wenn schwierige Tabellenkonstellationen auftreten, wenn Abstieg droht. Gerade dann setzen wir auf die oben beschriebenen Dinge. Wir brauchen keine Wunderheiler, auch Patentrezepte sind etwas für Radikale. Wir wissen, dass es nur gemeinsam geht, dass die Dominanz des Einzelnen dem gemeinsamen Agieren immer unterlegen sein wird.
Daher setzen wir im Abstiegskampf ganz auf die Karte „Gemeinsamkeit, Überzeugung, Zusammenhalt“. Wir glauben an das Team. Wir glauben an den immer wieder beschworenen Teamgeist, das gute Verstehen der Spieler untereinander, an den Willen, es gemeinsam schaffen zu wollen. Hektische Aktionen wie Trainerwechsel, der Einkauf von „Wunderleuten“, Brandreden, Druck, Zwang oder radikale Maßnahmen sind uns fremd.
Gerade wenn es nicht läuft rücken wir zusammen und setzen auf unsere Tugenden. Und genau so werden auch Neuzugänge aus. Tore und Talent sind weniger wichtig als „dass es passt“.
Das haben wir der Mannschaft vermittelt. Vertrauen. Und sind fest davon überzeugt, dass man kluge junge Menschen nicht besser motivieren kann.”

Zum Öffnen der kompletten Stadionzeitung, bitte auf folgenden Link klicken:
Stadionzeitung SVL-SSV Hagen 10.04.16