DER SVL STEHT IM FINALE DES KROMBACHER KREISPOKALS!!

53 Mannschaften waren in diesen Wettbewerb gestartet, 5 KO-Runden galt es zu überstehen – und der SVL hat dies bravourös gemeistert.

Kernstück des heutigen Erfolgs war die bombenstarke Verteidigung um “Mr Cool” Nils Krawczyk und den bärenstark spielenden Max Venos. Zusammen mit den aufmerksamen Außenverteidigern Andreas Maisinger und Hauke Reimann und den defensiven Mittelfeldspielern ließen sie im ganzen Spiel keine einzige Torchance zu – mit einer Ausnahme, doch dazu unten mehr. Die Offensive hatte die erwartet schwere Aufgabe gegen einen tief stehenden Gegner und mußte über das ganze Spiel Schwerstarbeit leisten.

So erreichte das Team mit einem verdienten, wenn auch schwer erkämpften 4-1 das Kreispokalfinale.

Damit erreicht die 1. Mannschaft den größten Pokal-Erfolg der letzten 40 Jahre.

In der ersten Halbzeit tat sich der SVL gegen tief stehende und auf Konter lauernde Heerener schwer Torchancen herauszuspielen. Diagonalpässe von Michael Strothmann auf den startenden Hassan Boulakhrif und einzelne Sololäufe von Tobias Schorsch bis auf die Grundlinie waren das Mittel der Wahl für den SVL. Die zentralen Mittelfeldspieler Hoppe und Honorio blieben zentral immer wieder in der vielbeinigen Heerener Abwehr hängen.  Kurz vor der Halbzeit gelang dann Michael Weigelt eine Hereingabe auf Boulakhrif, der jedoch das Heerener Tor knapp verfehlte.

In Halbzeit zwei öffnete Heeren die Deckung etwas und der SVL hatte etwas mehr Räume. So erzielte Michael Weigelt nach einem Freistoß von rechts per Kopf das zu diesem Zeitpunkt fällige 1-0. Nach schönem Flügellauf von Hauke Reimann und genauer Hereingabe vollendete Marius Sparenberg volley zum 2-0. Der Drops schien gelutscht, doch aus dem Nichts erzielte Pinneker nach Tunnel und Bogenlampe über Keeper Müller hinweg das 1-2. Nun hieß es noch einmal zittern, denn es waren noch 10 Minuten zu spielen. Als der durchbrechende Sparenberg gelegt wird, entscheidet der Schiedsrichter auf Elfmeter und Vach verwandelt sicher unten rechts zum 3-1. Einen Konter schl0ß Neuzugang Christian Döring überlegt zum 4-1 ab und der Jubel auf langscheder Seite kannte keine Grenzen mehr.

Das Endspiel findet am 14.05. um 15.00h statt, der Spielort ist noch nicht bekannt gegegen. Gegner wird der Sieger des 2. Halbfinales sein, das die beiden Oberligisten Hammer SpVg und Westfalia Rhynern austragen. Dieses Spiel steigt am 29.4.2015.

Kategorien: Aktuelles